Die Sache mit dem Essen.

Unser kleines Ritterlein ist ein großer, großer Beikostverweigerer (für die nicht-Mamis: alles außer Milch). Brei fand er immer schon doof. So richtig doof. So “Kopf wegdrehen und Lippen zusammenpressen”-doof. Nun hatte ich mich schon vor der Breisache ein wenig in “Baby Led Weaning” eingelesen (in das ich hier keine Einführung geben werde, wer mag, darf […]

Eine Generation von Rückenkranken?

Als ich noch in Deutschland war, dachte ich, was bei uns als “Baby-Allgemeinwissen” gilt, sei auch international gültig. Von Stillen über Beikost bis Kinderwagen. Aber… nö. Klar, New York ist sicherlich nicht repräsentativ für die gesamte USA, aber den klassischen europäischen Kinderwagen mit Babywanne findet man nur sehr selten. Auf der Straße sind zu 90% […]

Da war doch noch was.

Der November und Dezember sind noch schneller an uns vorbeigeflogen als der Rest des Jahres. Eben steht noch der Thanksgiving-Truthahn auf dem Tisch, dann die Weihnachtsgans und schon ist Silvester. Wie-wo-was? Und zwischendurch hatten wir Besuch, sind für Weihnachten nach Deutschland geflogen – und wieder zurück. Vorausgesetzt, das kleine Ritterlein schläft morgen weiter sein Fieber […]

Der trockenste Oktober in 50 Jahren.

New York hat sich uns bisher von seiner schönsten Seite gezeigt. Erst ein toller Altweibersommer mit 30°C noch im September, dann ein goldener Oktober mit teilweise über 20°C, maximal 2 oder 3 Regentagen und jetzt ein durchaus akzeptabler November mit wenig Regen und viel Sonne, allerdings teilweise schon recht kühl. Ja, doch, da dürfen wir […]

Rote Ampeln.

Fußgängerampeln sind ja mehr… naja… ‘guidelines’ hier, es sei denn, es ist wirklich viel Verkehr. Aber sonst geht wirklich jeder über die rote Ampeln, auch Polizisten in Uniform. Die Krönung dessen passierte mir vor ein paar Wochen in Williamsburg. Ich stand auf dem Rückweg vom Kinderarzt an einer roten Fußgängerampel. Neben mir eine Polizeistreife, der […]

Sturmfrei.

Das kleine Ritterlein hatte am Sonntag Abend sturmfrei. Mehr oder weniger jedenfalls, da liebe Freunde von uns auf ihn aufgepasst haben. Er hat das natürlich gleich mal zum Anlass genommen, eine gutgelaunte Pyjamaparty zu machen, statt brav früh ins Bett zu gehen. Tzzz… Der große Ritter und ich hatten aber damit einen Abend für uns […]